Ein oder zwei Tage in Leipzig

Ein Tag in Leipzig 

Für einen guten Start in den Tag bieten das Cafe Kater sowie das Cafe Ocka ein leckeres Frühstück an. Wenn es ein bisschen schneller gehen soll, lege einen kurzen Halt bei Schäfer’s an der Haltestelle Angerbrücke ein.

In der Innenstadt lohnt sich ein Besuch in der Thomaskirche, hier ist Johann Sebastian Bach begraben und manchmal kann man live Orgelmusik hören.

Falls du Lust auf Kunst hast, kannst du dir das Museum der bildenden Künste anschauen, für geschichtlich Interessierte ist das Zeitgeschichtliche Forum ein Muss. Die Ausstellung ist kostenlos und man kann stundenlang Wissen tanken.

Davor oder danach kannst du das Völkerschlachtdenkmal besteigen und Leipzig aus 90 Metern Höhe erkunden. Die Karl-Liebknecht Straße im Süden bietet für abends eine große Auswahl an Restaurants und Kneipen und bei uns in der Umgebung gibt es auch viele leckere Optionen (Pekar!).

Zwei Tage in Leipzig

Beginne deinen zweiten Tag in Leipzig mit einem Spaziergang durch unser Viertel. Es gibt von Street Art und kleinen süßen Läden über Industrieruinen und gemütlichen Cafes bis zu schönen Spaziergängen am Kanal und im Park viel zu entdecken.

Danach kannst du entlang der Karl-Heine Straße bis zur Alten Baumwollspinnerei laufen. Das riesige Industriedenkmal beherbergt heute viele Galerien und Ateliers. Alternativ ist ganz in der Nähe das Kunstkraftwerk, in dem beeindruckende Videoinstallationen gezeigt werden.

Der Karl-Heine Kanal führt dich von dort zurück bis zur Zschocherschen Straße, Cafe gibt es hier direkt am Kanal im Cafe Oink und sehr leckeres vietnamesisches Essen bei Quan Xanh. Von hier fahren Straßenbahnen bis zur Karl-Liebknecht Straße mit vielen Läden und Gastronomie, oder du läufst über die Könneritzbrücke in den Park und genießt die Natur.

Bei gutem Wetter empfehlen wir eine Kanutour auf den Kanälen Leipzigs oder ein paar faule Stunden am Strand an einem der vielen Seen. ★